Schopfloch

Jüdische Geschichte und eine geheime Sprache

Zwischen Dinkelsbühl und Feuchtwangen liegt eine Gemeinde mit einer besonderen Geschichte: In Schopfloch entstand ab dem 14. Jahrhundert eine jüdische Gemeinde, an die heute noch einer der größten Judenfriedhöfe in Franken erinnert. Die ältesten Gräber stammen aus dem Jahr 1612. Die jüdischen Händler brachten ihren christlichen Nachbarn auch ihre Geheimsprache bei: Lachoudisch. Viele Wörter daraus haben sich bis heute erhalten. Während des Dreißigjährigen Kriegs siedelten sich außerdem Protestanten aus dem Raum Salzburg in Schopfloch an. Diese Maurer und Steinmetze brachten ihr traditionelles Handwerk mit in die neue Heimat.

schopfloch-web.jpg
Karte

Adresse

Markt Schopfloch
Friedrich-Ebert-Str. 15
91626 Schopfloch
Tel.: 09857 97950